U Pana Boga za piecem

Am Rande des Urwalds an den Ufern des Notec (Puszcza Notecka) und der Drawa steht ein Haus. Der Haus, das wir uns vor langen Jahren erträumt haben. Sechs Jahre lang haben wir jedes Wochenende auf der Suche nach diesem Haus verbracht. Sein Bild hatten wir auf unseren Hochzeitseinladungen platziert, lange bevor wir es gesehen haben. Und so steht es hier! Es hat uns sofort verzaubert. Ein Lehmhaus aus den Dreißigern des letzten Jahrhunderts. Ein Haus, nah dessen eingewöhnte Rehe gekommen waren, wie wir auf den Bildern der ehemaligen Eigentümer sahen. Eichhörnchen auf den Bäumen im Hof, ein Specht auf dem Birnenbaum vor dem Küchenfenster und der Ruf der Kraniche auf der Wiese. Nach einiger Zeit haben sich in unserem Haus Katzen eingelebt. Demnächst Kinder: Unsere eigene, die unserer Geschwister und die unserer Gäste. Wenn zu den Nestern in der Nähe wieder Störche zurückkehren, dann füllt sich das Haus mit Gerüchen, Geschmäcken und Klängen.